29. Mai 2024, online

Stand: 25.04. 2024

Das Programm

8:30 – 9:00

Ankommen der Schulteams und Technikcheck

9:00 – 9:35

Begrüßung durch unsere Moderatorin Julia Freistedt

Interview mit Reint E. Gropp, Ph.D.,  Präsident des IWH – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle

Erklärung des Tagesablaufs

9:35 – 10:15

1. Block – 2 Präsentationen

Lessing-Gymnasium aus Berlin

Wie kann man Unternehmerinnentum fördern?

Wir wollen Bildung als Mittel zur Unterstützung von Frauen in der Unternehmensgründung einsetzen.

Thema: Gender quotas and more – How can we promote female entrepreneurship? von Merih Sevilir, ESMT Berlin und IWH – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle


Schlossgymnasium Gützkow

Bedingungsloses Taschengeld für Kinder – Eine Frage der Gerechtigkeit oder Schnapsidee?

Staatliches Taschengeld am Anfang der Sommerferien für acht Jahre an Kinder.

Thema:  Bedingungsloses Taschengeld für Kinder: Eine Frage der Gerechtigkeit oder Schnapsidee? von Felix Rösel und Markus Ludwig, TU Braunschweig

10:15 – 10:30

Kaffeepause

10:15 – 11:20

Humboldt-Gymnasium Potsdam

Thema: Keine Klimaneutralität ohne kritische Rohstoffe – Wie kann die Versorgungssicherheit mit Lithium, Kobalt, Seltenen Erden etc. gestärkt werden? von Olivier Godart, IfW Kiel Institut für Weltwirtschaft


Lessing-Gymnasium Plauen

Ersatzfreiheitsstrafen endlich gewinnbringend für Staat, Gemeinschaft und Täter gestalten

Wir entwerfen eine neue Einrichtung, in die Ersatzfreiheitsstrafler gehen, um Struktur und Reflexion in den Alltag zu bringen.

Thema: Responsible Innovation, mehr als nur Nachhaltigkeit: Wie kann Innovation nicht nur wirtschaftliche Ziele verfolgen, sondern zugleich auch soziale und ethische Aspekte berücksichtigen? von Maximilan Bauer und Anna Reith, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

11:20 – 12:05

Mittagspause

12:05 – 13:00

Deutsche Berufsschule Hong Kong

ECO MILES

Belohnungen für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erhalten, mit dem Ziel, den öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen und so das Klima zu schützen und dem Klimawandel entgegenzuwirken

Thema: Vom Neujahrsvorsatz zur Realität: Wie machen wir langfristige Verhaltensänderungen möglich? von Mark A. Andor und Lukas Tomberg, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung


Gymnasium Halberstadt

die grüne Revolution unserer Politik

Die Politik muss neue Ansätze und Regeln aufstellen.

Thema: Green Budgeting – Vom „grünen Feigenblatt“ zur echten Nachhaltigkeit von Mario Hesse und Fabio Botta, Universität Leipzig

13:00 – 13:15

Kurze Pause zur Vorbereitung auf die Pitches

13:15 – 13:25

Pitches

13:25 – 13:55

Voting und Evaluation

13:55 – 14:05

Begründung zur Vergabe der Höchstpunktzahl

14:05 – 14:20

Bekanntgabe der Finalisten und Abschlussworte

14.20

Ende der Veranstaltung

Ihr Kontakt

Tel: 0431-8814 664
Email: yes@zbw-workspace.eu

YES!-Flyer zum Download

Download: YES! Flyer, 0,3 MB, PDF

So funktioniert das YES!

Ein YES!-Schulteam sollte aus mindestens 5 Schülerinnen und Schülern ab der 10.  Klasse bestehen. Es ist auch möglich mit einer ganzen Klasse teilzunehmen. Die Schüler:innen dürfen auch aus verschiedenen Klassenstufen und Schwerpunktbereichen kommen.

Für die Betreuung benötigt jedes Team mindestens eine Lehrkraft. Thematisch kommen die betreuenden Lehrkräfte meist aus den Bereichen Englisch, Wirtschaft, Politik, Sozial- oder Gesellschaftskunde. Dies ist aber kein zwingend notwendiger Bezug für die Anmeldung und eine erfolgreiche Teilnahme. Die Betreuung ist inbesondere bei den Reisen zu unseren Veranstaltungen eine Voraussetzung.

In der Anmeldung wählt Ihr eure Top 3 Themen (geordnet nach eurer Präferenz) aus der Themenliste für eure Region. Wir vergeben die Themen nach dem Prinzip „First come, first served“. Je früher sich ein Team also anmeldet, umso höher sind die Chancen, auch das gewünschte Top-Thema zu bekommen.

Innerhalb von 2-3 Wochen werden wir dann die Anmeldung sichten und eine Zusage verschicken. Das ermöglicht eine frühzeitige Planungssicherheit für die Lehrkräfte für das zweite Schulhalbjahr.

Alle Themen können ein bis zweimal belegt werden, so dass im Laufe des Anmeldungssprozesses auch Themen bereits vergriffen sein werden. Wir werden dann versuchen, aus den drei angegebenen Optionen dies bestmögliche anzubieten.

Die Anmeldephase läuft bis ca. Mitte Dezember. Im Februar/März gibt es das erste Treffen mit den Forschenden, den Kick-off. Im April/Mai folgt dann das zweite Treffen. Im Juni/Juli finden dann die Regionalfinale statt. Die Teams, die sich für das Finale qualifizieren, treffen sich dann im September zum Finale in Hamburg. Im Herbst/Winter folgt dann die Preisverleihung in Berlin für die drei Erstplatzierten.